Tausch CM auf Facebook

NEWS

Rund um den Schuh

Innovationen,
Techniken
und vieles mehr

Juli 2013

Wie laufen sie denn?

Gründer Christian Tausch aus Ammerbuch ist erfolgreich mit Maßschuhen für Laufsportler

Die Leidenschaft für gute Schuhe liegt ihm vermutlich im Blut. Christian Tausch aus Ammerbuch stammt aus einer alteingesessenen Schuhmacherfamilie. Anfang 2012 wagte der Orthopädieschuhmachermeister mit der Leidenschaft für Outdoor-Sportarten den Start in die Selbstständigkeit. Die Idee: Individuell angepasste Schuhe für den Alltag, Sport, Freizeit und Job. Das eigene Unternehmen gehörte zunächst nicht zu Tauschs Zielen. „Ich war als Angestellter eigentlich rundum zufrieden“, sagt der Jungunternehmer. Mit den Berufsjahren kam aber der Wunsch, mehr und mehr eigene Ideen umsetzen zu können. Ein Standort war schnell gefunden. Seit 1896 und in nunmehr 5. Generation betreibt die Familie Tausch einen Schuhmacherbetrieb im Ortsteil Entrin-gen. Christian Tausch führt diese Tradition in der Werkstatt des Großvaters fort und bleibt seinem Heimatort treu. Individuell abgestimmt Mit dem Start ist Tausch zufrieden: „Wöchentlich gewinne ich neue Kunden dazu, die sich in meinem Laden orthopädische Einlagen oder Schuhe anfertigen lassen.“ Die Besonderheit: Er bietet auf Wunsch auch maßgeschneiderte Laufschuhe an. Basis ist eine computergestützte Gang- und Laufanalyse und viel Beratung. So findet jeder Läufer den richtigen Schuh – ob er ihn später im Handel kauft oder eben „Custom Made“ von Tausch anfertigen lässt.

Qualität und Service haben sich bereits herumgesprochen. Die Kunden des Newcomers kommen mittlerweile aus dem gesamten südlichen Baden-Württemberg. Den Schritt in die Selbständigkeit hat Christian Tausch sorgfältig vorbereitet. Geholfen hat ihm seine langjährige Berufspraxis. Bei seinem Chef lernte der ehemalige Landessieger beim Leistungswettbewerb viel über den Umgang mit Kunden, Ärzten und Therapeuten. Nach der Meisterprüfung im Jahr 2007 fühlte er sich gut gerüstet, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Kompetenten Rat und praktische Starthilfe holte er sich bei den Betriebsberatern der Handwerkskammer Reutlingen. Die Gründungsformalitäten regelte er mit Hilfe des Starter-Centers. Fragt man den jungen Unternehmer, dann ist ihm eines besonders wichtig: „Ohne die Hilfe und Unterstützung der Familie wäre der Start nicht ohne Weiteres möglich gewesen.“ Daran hat sich bis heute nichts geändert. Nach wie vor helfen Großvater und Vater bei Bedarf aus. Lebensqualität im Blick Ideen und Ziele gibt es genug. Für den Sommer ist eine eigene Kollektion maßgeschneiderter peppiger Flip-Flops geplant. Längerfristig will er Berg- und Trekkingschuhe aus eigener Herstellung ins Programm aufnehmen. Die Philosophie von Christian Tausch ist einfach: Er möchte seine Kunden durch Qualität und Leistung überzeugen. Hierfür rückt er den gesamten Menschen in den Blickpunkt. Den Blick fürs Ganze will er sich bewahren. Tausch möchte sich etablieren, aber nicht alles nur dem Zahlendruck und rein wirtschaftlichen Gründen unterordnen. „Ich muss den Nutzen auch in anderen Bereichen erkennen können – das bringt mich persönlich weiter.“

 

Portal „Selbständig im Handwerk“

Die acht Handwerkskammern in Baden-Württemberg haben ihr Serviceangebot für Existenzgründer erweitert. Das Internetportal „Selbständig im Handwerk“ ist als erste Anlaufstelle angelegt.

Neben aktuellen Meldungen für Gründungsinteressierte gibt es Arbeitshilfen und Checklisten, einen Veranstaltungskalender, eine Übersicht über die Beratungsstellen der Kammern und Verbände und Hinweise zu Fördermitteln. Jeden Monat wird ein Jungunternehmer in der Rubrik „Gründer des Monates“ vorgestellt. Zum Start des Portals erschien der Beitrag über Christian Tausch. www.selbstaendig-im-handwerk.de

Geschmacksprobe

Eine Geschmacksprobe aus der "Maßschuhwerkstatt" von Tausch Custom Made